COVID-19-Pandemie

Ereignis-Zeitstrahl

  • 27.01.2020

    Das bayerische Gesundheitsministerium meldet den ersten Fall der Atemwegserkrankung COVID-19 in Deutschland bei dem Automobilzulieferer Webasto in der Nähe von München. Ein Mann hat sich mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 angesteckt.

    In den darauffolgenden Tagen werden neue Fälle bekannt. Die Patienten werden in Krankenhäusern isoliert. Personen mit engerem Kontakt zu den Betroffenen werden ebenfalls getestet und müssen teilweise zu Hause in Quarantäne bleiben.

  • Februar 2020

  • 27.02.2020

    Der Ausbruch bei Webasto ist beendet, aber noch am selben Tag wird eine neue Coronavirus-Infektion bestätigt. Diesmal geht sie auf Italien zurück.

    Der VDAB informiert zum ersten Mal seine Mitglieder zum Umgang mit dem neuen Virus SARS-CoV-2.

  • 28.02.2020

    Das Robert Koch-Institut (RKI) bewertete das Risiko der COVID-19-Pandemie für die Bevölkerung in Deutschland zunächst als „gering bis mäßig“.

  • März 2020

  • 12.03.2020

    Bund und Länder vereinbaren Leitlinien gegen die Ausbreitung des Coronavirus, welche weitere Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich vorsehen. So sollen Einzelhandel-Verkaufsstellen, Theater, Museen und Sporteinrichtungen vorerst geschlossen werden. Der Lebensmittelhandel, Apotheken und Tankstellen werden nicht eingeschränkt.

  • 16.03.2020

    Der GKV-Spitzenverband empfiehlt, bis Ende Mai 2020 auf die Durchführung von Qualitätsprüfungen in ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen zu verzichten.

  • 17.03.2020

    Das Robert Koch-Institut (RKI) bewertete das Risiko der COVID-19-Pandemie für die Bevölkerung in Deutschland als „hoch“ und für Risikogruppen seit dem 26. März als „sehr hoch“.

  • 19.03.2020

    Das Bundesgesundheitsministerium startet in enger Abstimmung mit Verbänden, Kassen und weiteren Institutionen ein Sofortprogramm.
    Für den VDAB bedeutet das Sofortprogramm zur Absicherung der professionellen Pflege Vorfahrt für die Versorgung durch Bündelung der Kräfte, finanzielle Absicherung und Aussetzung der Bürokratie.

  • 22.03.2020

    Bund und Länder verständigen sich auf eine Erweiterung der am 12. März beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte.
    Erweiterung der am 12. März beschlossenen Leitlinien

  • 24.03.2020

    Der VDAB startet die zentrale Informationsplattform zur Corona-Epidemie für die Pflegebranche.

  • 27.03.2020

    Der Bundesrat stimmt dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz zu. Das Gesetz sieht unter anderem weitgehende wirtschaftliche Absicherungen für professionelle Pflegeeinrichtungen vor.
    Der VDAB bewertet das COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz als Sicherungsschirm für Pflegeeinrichtungen und informiert ausführlich zu allen Gesetzen.
    Außerdem treten das Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite sowie weitere Gesetze in Kraft.

  • April 2020

  • 07.04.2020

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erlässt die Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz infolge der COVID-19-Epidemie. Der VDAB informiert ausführlich zu der Verordnung.

  • 08.04.2020

    Der VDAB versendet Care-Pakete mit Schutzausrüstung an seine Mitgliedsunternehmen.

  • 15.04.2020

    Die Bundesregierung hat zusammen mit den Bundesländern weitere Beschlüsse zur Eindämmung des Coronavirus gefasst. Die Kontaktbeschränkungen werden bis 3. Mai verlängert. Öffentliche Gesundheitsdienste erhalten zusätzliches Personal, damit Infektionsketten besser unterbrochen werden können. Besonders betroffene Gebiete erhalten schnell abrufbare Unterstützungen und der Bund schafft mehr Testkapazitäten.

    Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht Empfehlung zu Prävention und Management von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen.

  • 28.04.2020

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil unterbreiten einen Vorschlag zur Finanzierung einer Prämienzahlung an Pflegekräfte. Für den VDAB bleiben dabei viele Fragen offen.

    Der VDAB bietet ein kostenloses Angebot der telefonischen Beratung zu Hygienefragen und zu Fragen im Bereich Pflege und Qualitätsmanagement. Das Angebot erfolgt über den Q-Bereich der VDAB-BSB.

  • Mai 2020

  • 15.05.2020

    Der Bundesrat stimmt einem umfangreichen Gesetzespaket zu. Das „Gesetz zu sozialen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (Sozialschutz-Paket II)“ soll die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für Arbeitnehmer unter anderem durch die Erhöhung des Kurzarbeitergeldes reduzieren. Das „Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ soll das Funktionieren des Gesundheitswesens in einem bundesweiten seuchenrechtlichen Notfall sicherstellen und die damit verbundenen negativen finanziellen Folgewirkungen abmildern. Unter anderem setzt dieses Gesetz die sogenannte Corona-Prämie fest.

  • Juni 2020

  • 09.06.2020

    Das Bundesgesundheitsministerium setzt eine neue Corona-Testverordnung in Kraft. Zukünftig können auch Personen auf das Coronavirus getestet werden, wenn sie keine Symptome aufweisen. Bezahlt werden die Tests von den gesetzlichen Krankenkassen. Auch umfassende Tests in Pflegeheimen, Schulen oder Kindertagesstätten sind künftig möglich.

  • 10.06.2020

    Die Bundesregierung verlängert die weltweite Reisewarnung für alle Länder außer den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, den Schengen-assoziierten Staaten und dem Vereinigten Königreich vorerst bis einschließlich dem 31. August.

  • 10.06.2020

    Das Verfahren zur Auszahlung der Corona-Prämie steht. Die Festlegungen des GKV-Spitzenverbandes werden veröffentlicht. Damit steht auch das Verfahren zur Beantragung, Auszahlung und deren Nachweis in ambulanten und stationären Pflegeunternehmen fest.

  • 16.06.2020

    Die Corona-Warn-App steht zum Download bereit. Die App hilft dabei festzustellen, ob eine Person in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden.

  • 17.06.2020

    In Rheda-Wiedenbrück gibt es einen folgenreichen Corona-Ausbruch in einer deutschen Fleischfabrik. Der Kreis Gütersloh schließt Schulen und Kitas bis zu den Sommerferien und stellt über 7.000 Menschen unter Quarantäne.

  • 22.06.2020

    Die Gesundheitsministerkonferenz hat in einer Resolution die Pflegeeinrichtungen und ihre Verbände aufgefordert für mehr und bessere Besuchsmöglichkeiten zu sorgen und damit auch diverse Anforderungen und Erwartungen verbunden. Der VDAB kritisiert den Beschluss als unverantwortliche Profilierung auf Kosten der Pflegeeinrichtungen.

  • 29.06.2020

    Bundestag als auch Bundesrat stimmen in einem verkürzten Verfahren zahlreichen Steuererleichterungen im 2. Corona-Steuerhilfspaket zu. Das Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft. Ziel der Steuerhilfen ist es, die Wirtschaft nach dem Corona-Shutdown wiederzubeleben, die Kaufkraft der Verbraucherinnen und Verbraucher zu erhöhen und Familien sowie Alleinerziehende zu entlasten.

  • August 2020

  • 01.08.2020

    Jeder, der aus dem Ausland nach Deutschland einreist, kann sich innerhalb von 72 Stunden kostenlos bei seinem Gesundheitsamt oder durch einen niedergelassenen Arzt auf das Coronavirus testen lassen.

  • 08.08.2020

    Testpflicht für Einreisende aus internationalen Corona-Risikogebieten.

  • September 2020

  • 16.09.2020

    Tests für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten sind nicht mehr kostenlos. Rückkehrer aus Risikogebieten, die ohnehin zu einem Test verpflichtet sind, werden weiter kostenlos getestet. Ab dem 1.10. soll dann eine 14-tägige Quarantäne-Pflicht für Einreisende aus Risikogebieten gelten.

  • 18.09.2020

    Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz wird auch eine Verlängerung des Pflege-Schutzschirms gem. § 150 Abs. 3 SGB XI bis zum 31.12.2020 beschlossen.

  • Oktober 2020

  • 15.10.2020

    Die dritte Überarbeitung der Coronavirus-Testverordnung sieht umfangreiche neue Regelungen für die Testung von Personen mit und ohne Symptomen vor. Unter anderem wird auch eine regelhafte Testung von asymptomatischen Personen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe anhand eines PoC-Antigen-Tests ermöglicht.